• search hit 1 of 414
Back to Result List

Investigation – Rekonstruktion – Narration

  • Kriminalliteratur gilt als zuverlässiger Seismograph für den inneren Zustand einer Gesellschaft, deren Umgang mit der Abweichung von der Norm zum Indikator sozialer und politischer Verhältnisse wird. Die gemeinsame Vergangenheit eint und trennt die Staaten Ostmittel-, Ost- und Südosteuropas gleichermaßen. Die schicksalhaften Verwerfungen des 20. Jahrhunderts fanden natürlich auch Eingang in die jeweiligen Kriminalliteraturen. So vielgestaltig wie die einzelnen Länder und Regionen sind die im vorliegenden Band untersuchten Texte. Sie ermöglichen einerseits Einblicke in den Herausbildungs- und Etablierungsprozess der Kriminalliteratur der Slavia. Andererseits bilden sie aktuelle Entwicklungen dieses ebenso populären wie zeitlosen Genres ab. Das literarische Verbrechen hat Prof. Dr. Norbert P. Franz während seines aktiven akademischen Wirkens immer begleitet. Ihm zu Ehren fand im Frühjahr 2017 an der Universität Potsdam eine wissenschaftliche Tagung statt, deren Beiträge in diesem Band zusammengestellt sind.
  • Crime fiction is a reliable gauge for a society’s inner condition. How a society deals with deviation is an indicator for its social and political environment. The common past unites and separates the states of Eastern Europe at the same time. Naturally, the fateful events of the 20th century found their way into the countries’ crime fiction. The literary texts analysed in this volume are as manifold as the countries and regions they deal with. On the one hand, the articles give an overview of the process of development and establishment of crime fiction in selected Slavic countries. On the other hand, they show current developments of this popular genre.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Nina FrießGND, Angela Huber, Alfred SproedeGND, Christine EngelGND, Matthias SchwartzGND, Wolfgang Brylla, Rüdiger KunowGND, Ljuba KirjuchinaGND, Clemens Günther, Ulrike JekutschGND, Olena Wehrhahn, Michael DüringGND, Maria Smyshliaeva, Nora SchmidtGND, Renate Hansen-KokorušGND, Lea Gladis, Cornelia SoldatGND
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-413176
DOI:https://doi.org/10.25932/publishup-41317
ISBN:978-3-86956-446-3
Subtitle (German):Geschichten und Geschichte im Krimi der Slavia
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publication:Potsdam
Editor:Nina Frieß, Angela Huber
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of first Publication:2019/02/12
Year of Completion:2019
Publishing Institution:Universität Potsdam
Publishing Institution:Universitätsverlag Potsdam
Release Date:2019/02/12
Tag:Krimi; Kriminalroman; Narration; Slavistik; Verbrechen
crime; crime fiction; narration; slavic studies
Pagenumber:294
RVK - Regensburg Classification:KK 2320, KD 7395, EC 6690
Organizational units:Philosophische Fakultät / Institut für Slavistik
Dewey Decimal Classification:4 Sprache / 49 Andere Sprachen / 490 Andere Sprachen
Peer Review:Referiert
Publication Way:Open Access
Universitätsverlag Potsdam
Collections:Universität Potsdam / Tagungsbände/Proceedings (nicht forlaufend) / Investigation – Rekonstruktion – Narration: Geschichten und Geschichte im Krimi der Slavia / Nina Frieß, Angela Huber (Hrsg.) / Sammelband
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell 4.0 International
Notes extern:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Investigation – Rekonstruktion – Narration : Geschichten und Geschichte im Krimi der Slavia / Nina Frieß, Angela Huber (Hrsg.). – Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2019. – 292 S.
ISBN 978-3-86956-446-3
--> bestellen