Verwaltungsmodernisierung

  • Die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung hat sich längst zu einer Daueraufgabe entwickelt. In den Modernisierungsprozessen stehen derzeit zwei Segmente besonders im Fokus: Digitalisierung und Partizipation. Digitalisierung geht heute weit über die ursprünglich mit diesem Stichwort angesprochene Umwandlung analoger Daten in elektronische Datenformate hinaus. Die Programmatik der Digitalisierung zielt auf den möglichst umfassenden Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechniken zur Unterstützung, Beschleunigung, Rationalisierung und in Teilen auch Ersetzung von herkömmlichen Verwaltungsabläufen mit der Perspektive auf eine Transformation und Durchdringung sowohl des gesamten Verwaltungshandelns als auch der gesamten Verwaltungsorganisation. Demgegenüber meint Partizipation nach gängigem Verständnis die Beteiligung von Bürgern und anderen gesellschaftlichen Akteuren an politischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen. In spezifisch administrativem Zusammenhang geht es vor allem um die Einbindung von BürgernDie Modernisierung der öffentlichen Verwaltung hat sich längst zu einer Daueraufgabe entwickelt. In den Modernisierungsprozessen stehen derzeit zwei Segmente besonders im Fokus: Digitalisierung und Partizipation. Digitalisierung geht heute weit über die ursprünglich mit diesem Stichwort angesprochene Umwandlung analoger Daten in elektronische Datenformate hinaus. Die Programmatik der Digitalisierung zielt auf den möglichst umfassenden Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechniken zur Unterstützung, Beschleunigung, Rationalisierung und in Teilen auch Ersetzung von herkömmlichen Verwaltungsabläufen mit der Perspektive auf eine Transformation und Durchdringung sowohl des gesamten Verwaltungshandelns als auch der gesamten Verwaltungsorganisation. Demgegenüber meint Partizipation nach gängigem Verständnis die Beteiligung von Bürgern und anderen gesellschaftlichen Akteuren an politischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen. In spezifisch administrativem Zusammenhang geht es vor allem um die Einbindung von Bürgern in Entscheidungsprozesse der Verwaltung und um die Aktivierung der Zivilgesellschaft, die Erschließung bürgerschaftlichen Engagements sowie gesellschaftlicher Ressourcen für die Erfüllung von Verwaltungsaufgaben – und dies alles mit dem Ziel einer Verbesserung der Legitimität und Qualität öffentlicher Verwaltung. Die beiden Modernisierungsansätze stehen nicht unverbunden nebeneinander. Vielmehr gehen sie nicht selten ineinander über. Beispiele dafür sind die Bereitstellung von Optionen zu elektronischer Stellung und Bearbeitung von Anträgen sowie von elektronischen Plattformen für die Bürgerpartizipation. An diesen Themenfeldern der Verwaltungsmodernisierung setzt der Tagungsband an. Er dokumentiert den Gedankenaustausch über Digitalisierungs- und Partizipationsprozesse zwischen polnischen und deutschen Verwaltungsrechtswissenschaftlern auf einer Tagung, die im Dezember 2019 an der Universität Potsdam stattgefunden hat.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:Wolfgang AbromeitGND, Ewa SzewczykORCiDGND, Marek SzewczykGND, Adrian FuksGND, Jan-Ole Alpha, Lucyna StaniszewskaORCiD, Sławomir PawłowskiORCiDGND, Maciej KruśORCiD, Michael Meier, Bożena PopowskaORCiDGND, Paweł SancewiczORCiDGND, Krystian ZiemskiORCiDGND, Maria JędrzejczakORCiD
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-459105
DOI:https://doi.org/10.25932/publishup-45910
ISBN:978-3-86956-486-9
ISSN:1867-951X
ISSN:1867-9528
Title of parent work (German):KWI Schriften
Subtitle (German):Digitalisierung und Partizipation
Publication series (Volume number):KWI Schriften (12)
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publishing:Potsdam
Editor(s):Hartmut Bauer, Marek Szewzyk, Bożena Popowska, Wolfgang Abromeit
Publication type:Monograph/Edited Volume
Language:German
Date of first publication:2020/10/15
Completion year:2020
Publishing institution:Universität Potsdam
Publishing institution:Universitätsverlag Potsdam
Release date:2020/10/15
Issue:12
Number of pages:152
RVK - Regensburg classification:MG 15075, MG 15704, MG 15708, MG 15735, PZ 5200, PL 416
Organizational units:Zentrale und wissenschaftliche Einrichtungen / Kommunalwissenschaftliches Institut
DDC classification:3 Sozialwissenschaften / 35 Öffentliche Verwaltung, Militärwissenschaft / 351 Öffentliche Verwaltung
Peer review:Referiert
Publishing method:Universitätsverlag Potsdam
Open Access / Gold Open-Access
License (German):License LogoCC BY - Namensnennung, 4.0 International
External remark:In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Verwaltungsmodernisierung : Digitalisierung und Partizipation / Hartmut Bauer, Wolfgang Abromeit, Marek Szewczyk, Bożena Popowska(Hrsg.). – Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2020. – 152 S.
(KWI Schriften ; 12)
ISBN 978-3-86956-486-9
ISSN (print) 1867-951X --> bestellen