• search hit 1 of 1
Back to Result List

Sexualität und Handlungsbefähigung : ein Beitrag zur Capability-Instrumentenentwicklung

  • Sexuelle Handlungen, so die Gluecksforschung, tragen zu einem nicht unerheblichen Teil dazu bei, dass Menschen sich wohlfuehlen. Diese subjektive Lebenszufriedenheit korrespondiert jedoch nicht zwangslaeufig mit den tatsaechlichen Lebensbedingungen. Mit Hilfe des Capability-Ansatzes wird individuelles Wohlergehen in diesem Aufsatz von einem Standpunkt aus betrachtet, bei dem es nicht zuletzt um die positiven Freiheiten und Handlungsspielraeume geht, ueber die Menschen in unterschiedlichen Bereichen ihres Lebens verfuegen. Im Zentrum des Interesses steht in diesem Beitrag dabei eine uebertragung des Capability-Ansatzes auf den Bereich des Sexuellen. Hierzu werden zunaechst bereits vorliegende Ansaetze und Untersuchungen im Rahmen der Sexualitaetsforschung skizziert. Anschließend wird eine im Kontext eines eigenen Forschungsprojekts entwickelte Operationalisierung der sexuellen Handlungsbefaehigung praesentiert. Schließlich kann gezeigt werden, wie die verschiedenen Dimensionen sexueller Handlungsbefaehigung und der sexuelle AspektSexuelle Handlungen, so die Gluecksforschung, tragen zu einem nicht unerheblichen Teil dazu bei, dass Menschen sich wohlfuehlen. Diese subjektive Lebenszufriedenheit korrespondiert jedoch nicht zwangslaeufig mit den tatsaechlichen Lebensbedingungen. Mit Hilfe des Capability-Ansatzes wird individuelles Wohlergehen in diesem Aufsatz von einem Standpunkt aus betrachtet, bei dem es nicht zuletzt um die positiven Freiheiten und Handlungsspielraeume geht, ueber die Menschen in unterschiedlichen Bereichen ihres Lebens verfuegen. Im Zentrum des Interesses steht in diesem Beitrag dabei eine uebertragung des Capability-Ansatzes auf den Bereich des Sexuellen. Hierzu werden zunaechst bereits vorliegende Ansaetze und Untersuchungen im Rahmen der Sexualitaetsforschung skizziert. Anschließend wird eine im Kontext eines eigenen Forschungsprojekts entwickelte Operationalisierung der sexuellen Handlungsbefaehigung praesentiert. Schließlich kann gezeigt werden, wie die verschiedenen Dimensionen sexueller Handlungsbefaehigung und der sexuelle Aspekt subjektiven Wohlbefindens empirisch miteinander zusammenhaengen.show moreshow less

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Alexandra Klein, Anja Zeiske
ISSN:1436-1957
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2009
Year of Completion:2009
Release Date:2017/03/25
Source:Zeitschrift fuer Soziologie der Erziehung und Sozialisation. - ISSN 1436-1957. - 29 (2009), 4, S. 371 - 386
Organizational units:Humanwissenschaftliche Fakultät / Strukturbereich Bildungswissenschaften / Department Erziehungswissenschaft
Peer Review:Referiert