Höherdimensionale Kompositionsdaten : Gedanken zur grafischen Darstellung und Analyse

  • Kompositionsdaten sind mehrdimensionale Daten, deren Komponenten im Wesentlichen nur relative Informationen enthalten (und die sich deshalb meist zu einem festen Wert wie 1 oder 100% addieren). Wegen ihres geschlossenen Charakters sind sie mit herkömmlichen Methoden (basierend auf einem n-dimensionalen Raum ℝⁿ) nicht konsistent analysierbar. Methoden der Kompositionsdatenanalyse existieren seit etwa 30 Jahren, sie werden kurz vorgestellt. Ein besonderes Problem ist die adäquate Darstellung von Kompositionsdaten. Für (bis zu) drei Komponenten gibt es verschiedene Methoden, für vier und mehr hingegen sind allen Komponenten gleichartig gerecht werdende Darstellungen kaum vorhanden. Ausgehend von den etablierten Methoden der Kompositionsdatenanalyse wird eine neue Darstellungsform vorgeschlagen, Vor- und Nachteile werden theoretisch and anhand von Beispielen diskutiert.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hannes-Friedrich Ulbrich
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-48604
Series (Serial Number):Statistische Diskussionsbeiträge (43)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2010/11/09
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/11/09
RVK - Regensburg Classification:QH 200
Organizational units:Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 31 Statistiken / 310 Sammlungen allgemeiner Statistiken
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:Zugleich gedruckt erschienen:
Ulbrich, Hannes-Friedrich: Die Vermögenslage öffentlicher Unternehmen in Deutschland : Höherdimensionale Kompositionsdaten : Gedanken zur grafischen Darstellung und Analyse / Hannes-Friedrich Ulbrich. - Potsdam : Univ., 2010
(Statistische Diskussionsbeiträge ; 43)
ISSN 0949-068X