Die Autobiographie als Quelle zur Sozialgeschichte der Erziehung

  • Inhalt: - Die bürgerliche Autobiographie 1. Die Autobiographie im 18. Jahrhundert 2. Die bürgerliche Autobiographie im 19. Jahrhundert 3. Lebensweltanalyse — Geschichte der Kindheit - Proletarische Autobiographie 1. Zum Verhältnis von Kollektivität und Individualität 2. Historische Vielfalt und Homogenität 3. Die drei Phasen proletarischer Lebensgeschichten 4. Defizite in der Sozialgeschichte der Erziehung und Arbeiterautobiographie - Zusammenfassung

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eckhard Dittrich, Juliane Jacobi-Dittrich
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-47675
Series (Serial Number):Postprints der Universität Potsdam : Humanwissenschaftliche Reihe (paper 211)
Document Type:Postprint
Language:German
Date of Publication (online):2010/09/23
Year of Completion:1979
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/09/23
Source:Aus Geschichten lernen : zur Einübung pädagogischen Verstehens / Dieter Baacke; Theodor Schulze (Hrsg.). - München : Juventa Verl., 1979. - (Juventa-Paperback), S. 99-119
Organizational units:Humanwissenschaftliche Fakultät / Institut für Erziehungswissenschaft
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 370 Bildung und Erziehung
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht