Flow bei der Arbeit, doch Glück in der Freizeit : Zielausrichtung, Flow und Glücksgefühle

  • Bei N = 101 Arbeitnehmern verschiedener Berufe wurden mit der Experience Sampling Method (ESM) eine Woche lang Daten zum Flow-Erleben, zu Glück/Zufriedenheit und zur Zielausrichtung laufender Aktivitäten erhoben (N = 4603 Messungen). Die Daten wurden mit GLMM-Analysen ausgewertet. Auch bei der jetzt vollständigen Erfassung aller Flow-Komponenten mit der FKS bestätigte sich das „Paradoxon der Arbeit“, wonach während der Arbeit höhere Flow-Werte, aber niedrigere Werte für Glück/Zufriedenheit auftreten als jeweils in der Freizeit. Während der Arbeit waren Aktivitäten häufiger auf die Erreichung von Zielen ausgerichtet als während der Freizeit. Die Zielausrichtung wirkte auf Flow vs. Glück/Zufriedenheit signifikant verschieden. Während der Arbeit hat die Zielausrichtung auf Flow einen stark positiven Effekt, auf Glück/Zufriedenheit jedoch nicht. Im Freizeitbereich war der Effekt von Zielausrichtung auf Glück/Zufriedenheit sogar negativ. Das „Paradoxon der Arbeit“ lässt sich partiell als Effekt der Zielausrichtung verstehen.
  • For a week, data of N =101 employees with different professions was collected with the Experience Sampling Method (N = 4603 measurements). These data included flow-experience, happiness/satisfaction and goal adjustment of current activities. The data were analysed with GLMM. Flow-experience was measured with all components (FKS) and they confirmed the "paradox of work" (i.e., flow-scores are higher during work but scores for happiness/satisfaction are higher during spare time). During work, participants activities were more often directed towards reaching a goal. The effects of goal adjustment on flow vs. happiness/satisfaction differed significantly. During work goal adjustment had a strong positive effect on flow, but not on happiness/satisfaction. During leisure time goal adjustment had even a negative effect on happiness/satisfaction but a positive on flow. The "paradox of work" could be partially attributed to the stronger goal adjustment during work.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Falko Rheinberg, Yvette Manig, Reinhold KlieglORCiDGND, Stefan Engeser, Regina Vollmeyer
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-19740
Series (Serial Number):Postprints der Universität Potsdam : Humanwissenschaftliche Reihe (paper 036)
Document Type:Postprint
Language:German
Year of Completion:2008
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2008/07/25
Tag:Arbeit; Flow-Erleben; Freizeit; Glück/Zufriedenheit; Ziele
Flow-experience; goals; happiness/satisfaction; leisure time; work
Source:Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie. - 51 (N.F. 25) (2007), 3, S. 105 – 115
Organizational units:Humanwissenschaftliche Fakultät / Institut für Psychologie
Extern / Extern
Dewey Decimal Classification:1 Philosophie und Psychologie / 15 Psychologie / 150 Psychologie
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
This paper was first published in:
Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie. - 51 (N.F. 25) (2007), 3, S. 105 – 115
ISSN 0932-4089
doi: 10.1026/0932-4089.51.3.105
Hogrefe Verlag

Dieser Text entspricht nicht vollständig dem in der Zeitschrift veröffentlichten Artikel. Dies ist keine Kopie des Originalartikels und kann nicht zur Zitierung herangezogen werden.