Der "Lernende Forschungszusammenhang" : eine Chance für den interdisziplinären Brückendiskurs in der Genderforschung?

  • Inhalt: 1. Warum Brückendiskurs und Interdisziplinarität? 2.Der konzeptuelle Rahmen des lefo-Projekts 2.1 Fallorientierung und Subjektorientierung 2.2 Warum kann der Selbstverständigungs- und Lernprozess der ForscherInnen an einem Fall gelingen? 3. Der „Lernende Forschungszusammenhang“ am Beispiel des Forschungsprojekts „Bühler“ 4. Ausblick

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Joachim Ludwig
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-18346
Series (Serial Number):Postprints der Universität Potsdam : Humanwissenschaftliche Reihe (paper 034)
Document Type:Postprint
Language:German
Year of Completion:2004
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2008/05/02
Source:Hauptsache Arbeit? : Feministische Perspektiven auf den Wandel von Arbeit / Dagmar Baatz ... (Hrsg.). - 1. Aufl. - Münster : Westfälisches Dampfboot, 2004, S. 227 - 240
Organizational units:Humanwissenschaftliche Fakultät / Institut für Erziehungswissenschaft
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 370 Bildung und Erziehung
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
This paper was first published in:
Hauptsache Arbeit? : Feministische Perspektiven auf den Wandel von Arbeit / Dagmar Baatz ... (Hrsg.). - 1. Aufl. - Münster : Westfälisches Dampfboot, 2004, S. 227 - 240
ISBN: 3-89691-572-X

Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Westfälisches Dampfboot.