OPQS – optische Prozess- und Qualitäts-Sensorik

  • Im vorliegenden Beitrag wird an Hand dreier Beispiele der Einsatz von optischer Sensorik zur Produktcharakterisierung dargestellt, nämlich Untersuchungen zum O2-Gehalt in Fruchtsäften, zur Isotopiesignatur von CO2 in Mineralwässern und zu Lichtstreueigenschaften eines Sonnenschutzmittels. Inhalt: Bestimmung von O2 mit Lumineszenzsonden Isotopenselektive Bestimmung von CO2 mit TDLAS Optische Charakterisierung stark streuender Materialien mit Photonendichtewellen

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Hans-Gerd Löhmannsröben, Zoltan Kantor, Michael U. Kumke, Elmar Schmälzlin, Oliver Reich
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-13205
Series (Serial Number):Postprints der Universität Potsdam : Mathematisch-Naturwissenschaftliche Reihe (paper 028)
Document Type:Postprint
Language:German
Year of Completion:2005
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2007/04/27
Tag:Absorption; Isotopie; Lichtstreuung; Lumineszenz; Prozesskontrolle; Sensorik
Source:GIT : Labor-Fachzeitschrift. - ISSN 0016-3538. - 9 (2005), p. 714-717
Organizational units:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Chemie
Extern / Extern
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 54 Chemie / 540 Chemie und zugeordnete Wissenschaften
Notes extern:
first published in:
GIT : Labor-Fachzeitschrift. - Darmstadt : GIT-Verl. - ISSN 0016-3538. - 9 (2005), S. 714-717