• search hit 4 of 11
Back to Result List

Piketty kontrovers

  • "Berliner Debatte Initial" hat die Veröffentlichung von Thomas Pikettys Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert“ zum Anlass genommen, einen breiteren Einblick in die gegenwärtigen wissenschaftlichen Debatten um ökonomische Ungleichheit zu vermitteln. Der Themenschwerpunkt dieses Heftes versammelt Beiträge, die den Anstieg der Ungleichheit aus der Perspektive verschiedener Disziplinen und Denkrichtungen beleuchten. Dabei wird auch die Bedeutung der Bezieher von Spitzeneinkommen (top 1 percent) für die gegenwärtige Gesellschaft diskutiert. Die Auswahl der Texte verdeutlicht die Vielfalt der Aspekte, die die Ungleichheitsproblematik in sich birgt. Dabei wird auch deutlich, dass die Bewertung des Verhältnisses von Staat und Markt sowie die Akzeptanz von ökonomischer Ungleichheit nicht allein aus wirtschaftswissenschaftlichen Theorien und Modellen im engeren Sinne herzuleiten sind, sondern letztlich immer weltanschauliche Axiome sowie Wertorientierungen zur Voraussetzung haben.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
ISBN:978-3-945878-00-2
ISSN:0863-4564 (print)
Parent Title (German):Berliner Debatte Initial : sozial- und geisteswissenschaftliches Journal
Subtitle (German):Reichtumskonzentration und Ungleichheit
Publisher:WeltTrends
Place of publication:Potsdam
Editor:Christian Toft, Giacomo Corneo
Document Type:Part of Periodical
Language:German
Year of first Publication:2015
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Universität Potsdam
Contributing Corporation:Berliner Debatte Initial e.V.
Release Date:2017/03/10
Tag:Einkommen; Elite; Kapital; Piketty; Reichtum; Ungleichheit
Volume:26
Issue:1
Pagenumber:164
Organizational units:Extern / WeltTrends e.V. Potsdam
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Peer Review:Nicht referiert
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht