• search hit 5 of 8
Back to Result List

Wissenschaftliches Arbeiten lernen

  • Die Lehre von wissenschaftlichem Arbeiten stellt einen zentralen Aspekt in forschungsorientierten Studiengängen wie der Informatik dar. Trotz diverser Angebote werden mittel- und langfristig Mängel in der Arbeitsqualität von Studierenden sichtbar. Dieses Paper analysiert daher das Profil der Studierenden, deren Anwendung des wissenschaftlichen Arbeitens, und das Angebot von Proseminaren zum Thema „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ einer deutschen Universität. Die Ergebnisse mehrerer Erhebungen zeigen dabei diverse Probleme bei Studierenden auf, u. a. bei dem Prozessverständnis, dem Zeitmanagement und der Kommunikation.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Christoph Greven, Ulrik SchroederORCiDGND
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-416380
Parent Title (German):Commentarii informaticae didacticae
Subtitle (German):Eine Problemanalyse
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publication:Potsdam
Document Type:Article
Language:German
Date of first Publication:2018/08/28
Year of Completion:2018
Publishing Institution:Universität Potsdam
Publishing Institution:Universitätsverlag Potsdam
Release Date:2018/09/19
Tag:Analyse; Forschung; Hochschullehre; Informatik; Informationskompetenz; Wissenschaftliches Arbeiten; forschungsorientiertes Lernen
Issue:10
First Page:151
Last Page:161
RVK - Regensburg Classification:SR 910
Organizational units:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Mathematik
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 004 Datenverarbeitung; Informatik
Publication Way:Open Access
Universitätsverlag Potsdam
Peer Review:Nicht ermittelbar
Collections:Universität Potsdam / Schriftenreihen / Commentarii informaticae didacticae (CID) / CID (2018) 12 / Spezielle Themen des Informatikstudiums