The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 7 of 56
Back to Result List

Deutsch-Ungarisches Symposium 2018

  • Der Band enthält die Vorträge, welche anlässlich der Verabschiedung von Detlev W. Belling in den Ruhestand gehalten wurden: Der Beitrag des Ministers der Justiz von Ungarn, László Trócsányi, befasst sich mit dem Thema Demokratie, Identität und Rechtsstaat – die europäische Integration und die Mitgliedstaaten. Entwickelt wird eine Vision der Europäischen Union, die statt auf fortschreitender Zentralisierung stärker auf einer gleichberechtigten Kooperation der Mitgliedstaaten basiert. Die nationalen Verfassungsidentitäten sollen als unentbehrliche Bestandteile der nationalen Souveränität nicht der europäischen Integration geopfert werden. Vor allem der Grundsatz vom Vorrang des Unionsrechts wird in diesem Zusammenhang kritisch hinterfragt. „Integrationswut“ gelte es zu verhindern. Die Rechtsstaatlichkeit einzelner Mitgliedstaaten dürfe durch die Union nicht infrage gestellt werden. In seiner Abschlussvorlesung geht Detlev W. Belling der Frage nach, ob und inwieweit die Ausübung der Gnadenbefugnisse durch die Gnadenträger in einemDer Band enthält die Vorträge, welche anlässlich der Verabschiedung von Detlev W. Belling in den Ruhestand gehalten wurden: Der Beitrag des Ministers der Justiz von Ungarn, László Trócsányi, befasst sich mit dem Thema Demokratie, Identität und Rechtsstaat – die europäische Integration und die Mitgliedstaaten. Entwickelt wird eine Vision der Europäischen Union, die statt auf fortschreitender Zentralisierung stärker auf einer gleichberechtigten Kooperation der Mitgliedstaaten basiert. Die nationalen Verfassungsidentitäten sollen als unentbehrliche Bestandteile der nationalen Souveränität nicht der europäischen Integration geopfert werden. Vor allem der Grundsatz vom Vorrang des Unionsrechts wird in diesem Zusammenhang kritisch hinterfragt. „Integrationswut“ gelte es zu verhindern. Die Rechtsstaatlichkeit einzelner Mitgliedstaaten dürfe durch die Union nicht infrage gestellt werden. In seiner Abschlussvorlesung geht Detlev W. Belling der Frage nach, ob und inwieweit die Ausübung der Gnadenbefugnisse durch die Gnadenträger in einem säkularen und republikanischen Rechtsstaat der gerichtlichen Kontrolle unterliegen sollte. Detailliert werden in diesem Zusammenhang nicht nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und das breit gefächerte Meinungsspektrum der Literatur abgebildet. Anhand einer Vielzahl von Beispielen aus der ferneren und unmittelbaren Geschichte wird die Entwicklung des Gnadenrechts nachgezeichnet. Missbrauchsgefahren, wie sie nicht nur kennzeichnend für Diktaturen und Monarchien sind, werden aufgezeigt. Die Erkenntnisse aus der historischen Darstellung aufgreifend, wird anhand einer umfassenden Analyse der geltenden Rechtslage nachgewiesen, aus welchen Gründen die Konstitutionalisierung des Begnadigungsrechts geboten ist.show moreshow less

Download full text files

  • aiup05.pdfdeu
    (1245KB)

    SHA-1:44000202f230fb693c828a323383c73e22023d80

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Attila BadóGND, Götz SchulzeORCiDGND, Oliver GüntherORCiDGND, Markus Maisel, Lázló Trócsányi, Detlev W. BellingGND
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-407923
ISBN:978-3-86956-428-9
ISSN:2199-9686 (print)
ISSN:2199-9694 (online)
Parent Title (German):Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis
Series (Serial Number):Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis (5)
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publication:Potsdam
Editor:Attila Badó
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of first Publication:2018/03/29
Year of Completion:2018
Publishing Institution:Universität Potsdam
Publishing Institution:Universitätsverlag Potsdam
Release Date:2018/03/29
Tag:Begnadigung; Gnade; Justitiabilität; Konstitutionalisierung; Verfassungsidentität; europäische Integration
Issue:5
Pagenumber:148
RVK - Regensburg Classification:PC 4720
Organizational units:Juristische Fakultät / Bürgerliches Recht
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
Publication Way:Universitätsverlag Potsdam
Collections:Universität Potsdam / Schriftenreihen / Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung, 4.0 International
Notes extern:In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Deutsch-Ungarisches Symposium 2018 / hrsg. von Attila Badó. – Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2018. – 148 S.
(Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis ; 5)
ISSN (print) 2199-9686
ISSN (online) 2199-9694
ISBN 978-3-86956-428-9
--> bestellen