• search hit 68 of 74
Back to Result List

Internet, Macht, Politik

Internet, power, policy

  • Vor Jahren haben wir, die Politikwissenschaftler, politischen Wandel, der durch das Internet vermittelt wurde, meist nicht ernst genommen: Entweder schoben wir ihn in den Bereich der Kommunikationsforschung ab oder betrachteten ihn als virtuellen Annex des öffentlichen Lebens. Inzwischen gehört die Internet-und-Politik-Forschung zum „Pflicht“-Bereich der Regierungslehre und der Vergleichenden Politikwissenschaft. Politik findet heutzutage auch in der digitalen Arena statt. Das beschränkt sich keineswegs nur auf die Herstellung von Öffentlichkeit und das Abwägen von Standpunkten. Mitunter schlägt sich cyberweltlicher Schlagabtausch bereits direkt auf die politische Wirklichkeit nieder. In diesem Sinne bietet das Thema dieses WeltTrends-Heftes eine tour d’horizon digitaler Demokratie.

Download full text files

  • Dokument_1.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-47969
ISBN:3-937786-42-2
ISBN:978-3-937786-42-1
Document Type:Postprint
Language:German
Year of Completion:2005
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/09/27
Tag:Kommunikation; Wandel; digitale Demokratie
Change; communication; digital democracy
Source:WeltTrends - Zeitschrift für Internationale Politik, 48 (2005)
Organizational units:Extern / WeltTrends e.V. Potsdam
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Collections:Universität Potsdam / Zeitschriften / WeltTrends : Zeitschrift für internationale Politik, ISSN 0944-8101
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen bei WeltTrends e.V.:

Internet, Macht, Politik. - Potsdam : Welt-Trends, 2005. - 208 S. - (Welttrends; 13.2005, 48)
ISSN 0944-8101
ISBN 3-937786-42-2. ISBN 978-3-937786-42-1