• search hit 10 of 17
Back to Result List

Tolerierter Schmuggel

Tolerated smuggling

  • Grenzen sind soziale Tatsachen, die sich räumlich manifestieren – etwa wenn Schmuggler und Grenzschützer an Grenzübergängen aufeinandertreffen und in ritualisierter Form Bedingungen und Möglichkeiten des Grenzübertritts aushandeln. Das Grenzgeschehen wird in diesem Beitrag in soziologisch-ethnologischer Perspektive am Beispiel des Kaliningrader Grenzgebiets betrachtet.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Mathias Wagner
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-41611
Document Type:Postprint
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/03/08
Tag:Grenzkontrolle; Polen
Border Control; Poland
Source:WeltTrends : Zeitschrift für Internationale Politik, 71 (2010). - S. 47 - 55
RVK - Regensburg Classification:MA 8157
Organizational units:Extern / WeltTrends e.V. Potsdam
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Collections:Universität Potsdam / Zeitschriften / WeltTrends : Zeitschrift für internationale Politik, ISSN 0944-8101 / Selektive Grenzen 71 (2010)
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen bei WeltTrends e.V.:

Selektive Grenzen . - Potsdam : Welt-Trends, 2010. - 144 S. : Ill. - (Welttrends; 18.2010, 71)
ISSN 0944-8101
ISBN 978-3-941880-08-5
--> bestellen