Was bestimmt die Reformbereitschaft von Führungskräften in der Ministerialverwaltung?

  • Bestehende Forschung hat gezeigt, dass die Reformbereitschaft von Führungskräften eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungsprojekten ist. Dieser Artikel geht der Frage nach, wie erklärt werden kann, warum einige Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung reformbereiter sind als andere. Er greift dabei auf eine Führungskräftebefragung aus dem Jahr 2010 zurück, die auf den Einschätzungen von 351 Verwaltungsmanagern aus der Ministerialverwaltung von Bund und Ländern basiert. Eine statistische Analyse dieser Daten kommt zu dem Ergebnis, dass die typische reformbereite Führungskraft intrinsisch motiviert ist, auf eine aufgabenorientierte Führung setzt sowie Arbeitserfahrung außerhalb der öffentlichen Verwaltung und keine juristische Ausbildung besitzt. Sie arbeitet auf oberer Hierarchieebene, ist jedoch eher mit Fach- als mit Führungsaufgaben beschäftigt. Der Artikel vertieft und erläutert diese Befunde sowie deren Implikationen für die Verwaltungspraxis.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Alexander Kroll, Tobias Krause, Dominik Vogel, Isabella Proeller
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-94410
Series (Serial Number):Postprints der Universität Potsdam : Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Reihe (75)
Document Type:Postprint
Language:German
Year of first Publication:2012
Year of Completion:2012
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2016/09/23
Tag:Führung; Ministerialverwaltung; Reformbereitschaft
First Page:75
Last Page:80
Source:Verwaltung & Management (2011) Jg. 18, Heft 2, S. 75-80. - DOI: 10.5771/0947-9856-2012-2-75
Organizational units:Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 35 Öffentliche Verwaltung, Militärwissenschaft / 351 Öffentliche Verwaltung
Peer Review:Referiert
Publication Way:Open Access
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell 4.0 International
Notes extern:Bibliographieeintrag der Originalveröffentlichung/Quelle