Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit

  • Der Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e. V. wurde im Frühjahr 1995 gegründet. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erforschung des Militärs im Rahmen der frühneuzeitlichen Geschichte zu befördern und zugleich das Bewusstsein der Frühneuzeit-HistorikerInnen für die Bedeutung des Militärs in all seinen Funktionen zu wecken. Das Militär steht somit als soziale Gruppe selbst im Mittelpunkt der Aktivitäten des Arbeitskreises, wird aber auch in seinen Wirkungen und Repräsentationen thematisiert. Ziel ist es, die Rolle des Militärs als Teil der frühneuzeitlichen Gesellschaft umfassend herauszuarbeiten und zu würdigen. Insofern versteht der AMG seine Arbeit nicht nur als Beitrag zur Militärgeschichte, sondern vor allem als Beitrag zur Geschichte der Frühen Neuzeit insgesamt. Der Arbeitskreis bietet ein Diskussions- und Informationsforum durch die Organisation von Tagungen, die Herausgabe der Schriftenreihe ‚Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit‘, die Zeitschrift ‚Militär und Gesellschaft in derDer Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e. V. wurde im Frühjahr 1995 gegründet. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erforschung des Militärs im Rahmen der frühneuzeitlichen Geschichte zu befördern und zugleich das Bewusstsein der Frühneuzeit-HistorikerInnen für die Bedeutung des Militärs in all seinen Funktionen zu wecken. Das Militär steht somit als soziale Gruppe selbst im Mittelpunkt der Aktivitäten des Arbeitskreises, wird aber auch in seinen Wirkungen und Repräsentationen thematisiert. Ziel ist es, die Rolle des Militärs als Teil der frühneuzeitlichen Gesellschaft umfassend herauszuarbeiten und zu würdigen. Insofern versteht der AMG seine Arbeit nicht nur als Beitrag zur Militärgeschichte, sondern vor allem als Beitrag zur Geschichte der Frühen Neuzeit insgesamt. Der Arbeitskreis bietet ein Diskussions- und Informationsforum durch die Organisation von Tagungen, die Herausgabe der Schriftenreihe ‚Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit‘, die Zeitschrift ‚Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit‘ und die Mailingliste mil-fnz.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:Eberhard Birk, Shinko Taniguchi, Ojārs Spārītis, Oleg Rusakovskiy, Bernhard R. KroenerGND, Frederic Groß, Sven Petersen, Stefan Droste, Markus Meumann
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-60420
ISSN:1617-9722
ISSN:1861-910X
Publication series (Volume number):Militär und Gesellschaft in der frühen Neuzeit (16, Heft 1)
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publishing:Potsdam
Publication type:Part of Periodical
Language:German
Year of first publication:2012
Publication year:2012
Publishing institution:Universität Potsdam
Creating corporation:Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e. V.
Release date:2012/10/26
Volume:16
Issue:1
RVK - Regensburg classification:NA 9957.9
Organizational units:Extern / Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e. V.
DDC classification:3 Sozialwissenschaften / 35 Öffentliche Verwaltung, Militärwissenschaft / 355 Militärwissenschaft
Collection(s):Universität Potsdam / Zeitschriften / Militär und Gesellschaft in der frühen Neuzeit, ISSN 1861-910X
Publishing method:Universitätsverlag Potsdam
License (German):License LogoKeine öffentliche Lizenz: Urheberrechtsschutz
External remark:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit. 16 (2012) Heft 1 / hrsg. im Auftrag des Arbeitskreises Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V. - Potsdam : Universitätsverlag Potsdam, 2012. - 131 S. : Ill.
ISSN (print) 1617-9722
ISSN (online) 1861-910X
--> bestellen
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.