Die fehlerhafte Personengesellschaft im deutschen und französischen Recht

  • Die Rechtsfigur der fehlerhaften Personengesellschaft blickt sowohl im deutschen als auch im französischen Recht auf eine lange Tradition zurück, wobei sich das deutsche Recht in seinen Anfangszeiten am französischen Vorbild orientierte. Auch mit Blick auf die heutige gesetzliche Regelung in Frankreich lohnt sich daher eine rechtsvergleichende Untersuchung der Lehre von der fehlerhaften Personengesellschaft in beiden Ländern. Trotz der unterschiedlichen dogmatischen Herangehensweise offenbaren sich wichtige Vergleichsmöglichkeiten. Besonders bei der konstruktiven Einordnung des Phänomens von Faktizität im Zivilrecht kann sich die Perspektive des französischen Rechts als ausgesprochen fruchtbar für die deutsche Dogmatik erweisen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:André Howe
ISBN:978-3-8288-4706-4
ISBN:978-3-8288-7794-8
ISSN:1861-7875
Title of parent work (German):Wissenschaftliche Beiträge Rechtwissenschaften ; 165
Publisher:Tectum Wissenschaftsverlag
Place of publishing:Baden-Baden
Reviewer(s):Tilman Bezzenberger, Jens Petersen
Supervisor(s):Tilman Bezzenberger
Publication type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of first publication:2022/01/04
Completion year:2022
Date of final exam:2021/04/12
Release date:2022/01/13
Number of pages:322
Organizational units:Juristische Fakultät / Bürgerliches Recht
DDC classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.