Die Konversion im Asylverfahren

  • Der Verfasser beschäftigt sich mit der Frage des Glaubensübertritts in einem Asylverfahren. Dabei nimmt er Zeitpunkt, Art und Umstände des Religionswechsels in den Blick. Ferner untersucht er, wie die sogenannte Konversion von den zuständigen Behörden und Gerichten zu behandeln und zu bewerten ist. Einführend gibt er einen Überblick zum völkerrechtlichen Schutz der Religions- und Weltanschauungsfreiheit sowie typischen Gefährdungslagen. Überdies befasst er sich mit den Rechtsgrundlagen des Asyl- und Flüchtlingsschutzrechts und stellt Verbindungen zum Flucht- und Verfolgungsgrund der Religion her. Schwerpunkt bildet die Untersuchung der Verfahrensstadien, in denen die Konversion relevant wird. Dabei berücksichtigt der Verfasser die nationale und europäische Rechtsprechung. Von besonderer Bedeutung sind die Ausführungen zum Zusammenspiel von staatlichen Ermittlungspflichten und Mitwirkungsgeboten von Asylantragstellenden, wobei den Besonderheiten des grund- und menschenrechtlichen Mehrebenensystems Rechnung getragen wird. Zentral sindDer Verfasser beschäftigt sich mit der Frage des Glaubensübertritts in einem Asylverfahren. Dabei nimmt er Zeitpunkt, Art und Umstände des Religionswechsels in den Blick. Ferner untersucht er, wie die sogenannte Konversion von den zuständigen Behörden und Gerichten zu behandeln und zu bewerten ist. Einführend gibt er einen Überblick zum völkerrechtlichen Schutz der Religions- und Weltanschauungsfreiheit sowie typischen Gefährdungslagen. Überdies befasst er sich mit den Rechtsgrundlagen des Asyl- und Flüchtlingsschutzrechts und stellt Verbindungen zum Flucht- und Verfolgungsgrund der Religion her. Schwerpunkt bildet die Untersuchung der Verfahrensstadien, in denen die Konversion relevant wird. Dabei berücksichtigt der Verfasser die nationale und europäische Rechtsprechung. Von besonderer Bedeutung sind die Ausführungen zum Zusammenspiel von staatlichen Ermittlungspflichten und Mitwirkungsgeboten von Asylantragstellenden, wobei den Besonderheiten des grund- und menschenrechtlichen Mehrebenensystems Rechnung getragen wird. Zentral sind ferner die Ausführungen zum Umgang mit Taufurkunden und sonstigen Bescheinigungen über die religiöse Überzeugung. Besonderes Gewicht liegt auf der verfassungsrechtlichen Stellung der Religionsgemeinschaften und der Frage, ob die Entscheidung einer Religionsgemeinschaft, ein neues Mitglied aufzunehmen, die Behörde im Asylverfahren bindet. Diesem Problem widmet sich der Verfasser unter Heranziehung der relevanten Literaturstimmen und einschlägigen Rechtsprechung. Der rechtswissenschaftliche Beitrag bietet den beteiligten Akteuren nicht nur eine Einführung in das Themengebiet des Glaubensübertritts im Asylverfahren, sondern gibt den Lesenden auch eine praxistaugliche Handlungsunterstützung rund um die wichtigsten Fragen einer Konversion im Asylverfahren an die Hand. Praktische Bezüge entstehen beispielsweise dadurch, dass wichtige Impulse und Empfehlungen für eine gleichermaßen moderne, rechtsstaatliche und grundrechtsorientierte Verfahrensführung entwickelt werden.show moreshow less
  • This thesis addresses questions related to the conversion of faith during an asylum procedure. It explores how these conversions of faith are treated and assessed by the relevant authorities and courts, whereby the timing, nature and circumstances of the conversion is taken into account. The thesis begins with an overview of the fundamental human right of freedom of religion and belief and typical risks associated to this. In addition, the legal basis of asylum and refugee protection law is discussed and linked to religion as a reason for flight and persecution. Next, procedural stages which are affected by a conversion of faith are analysed in-depth. Here national and European case law is taken into account. Of particular importance is the interplay of the state's duty to inquire and the co-operation requirements of the asylum seeker, whereby special attention is placed on the multi-level governance of fundamental human rights. The handeling of baptismal certificates and other certificates of religious conviction is anotherThis thesis addresses questions related to the conversion of faith during an asylum procedure. It explores how these conversions of faith are treated and assessed by the relevant authorities and courts, whereby the timing, nature and circumstances of the conversion is taken into account. The thesis begins with an overview of the fundamental human right of freedom of religion and belief and typical risks associated to this. In addition, the legal basis of asylum and refugee protection law is discussed and linked to religion as a reason for flight and persecution. Next, procedural stages which are affected by a conversion of faith are analysed in-depth. Here national and European case law is taken into account. Of particular importance is the interplay of the state's duty to inquire and the co-operation requirements of the asylum seeker, whereby special attention is placed on the multi-level governance of fundamental human rights. The handeling of baptismal certificates and other certificates of religious conviction is another important consideration. Particular emphasis is placed on the constitutional standing of the religious communities and the question of whether the decision of a religious community to accept a new member binds the authority in the asylum procedure. This problem is analysed with reference to current literature and relevant rulings. The jurisprudential thesis not only offers the reader an introduction to the topic of faith conversion during in the asylum procedure, but also practice oriented support around the most pressing questions of dealing with these conversions during an asylum procedure. Specific recommendations and impulses are presented to develop an equally modern, constitutional and fundamental rights-oriented procedural management.show moreshow less

Download full text files

  • aiup07.pdfdeu
    (1519KB)

    SHA-512:dcb828aafe02dd91dfd9c2258b974b5db4393a0b8c79514d69921a06a27a62306dc487f5ce09c4b4dcf6e493b45bab86a259bfcc253100eb472a28591bdd7e70

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:Constantin Alexander Ganschow
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus4-505819
DOI:https://doi.org/10.25932/publishup-50581
ISBN:978-3-86956-509-5
ISSN:2199-9686
ISSN:2199-9694
Title of parent work (German):Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis
Publication series (Volume number):Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis (7)
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publishing:Potsdam
Reviewer(s):Norman WeißORCiDGND, Marcus SchladebachGND
Supervisor(s):Norman Weiß
Publication type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of first publication:2021/07/16
Completion year:2021
Publishing institution:Universität Potsdam
Publishing institution:Universitätsverlag Potsdam
Granting institution:Universität Potsdam
Date of final exam:2021/04/26
Release date:2021/07/16
Tag:Anhörung; Asyl; Asylantrag; Asylgesetz; Asylrecht; Asylverfahren; Begleitung; Bescheinigung; Beweismittel; Ehrenamtliche; Ermittlungspflicht; Flucht; Flüchtling; Flüchtlingsschutz; Folgeantrag; Gemeinde; Glauben; Glaubensfreiheit; Glaubensprüfung; Glaubenswechsel; Glaubensübertritt; Kirche; Konversion; Mitwirkungspflicht; Nachfluchtgrund; Religion; Religions- und Weltanschauungsfreiheit; Religionsfreiheit; Religionsgemeinschaft; Religionswechsel; Religiöse Verfolgung; Sachverhaltsaufklärung; Sachverhaltsaufklärungspflicht; Selbstbestimmungsrecht; Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften; Sonderbeauftragte; Sonderbeauftragte für religiöse Verfolgung; Taufurkunde; Verfolgung; Verfolgungsgrund
asylum; asylum procedure; baptismal certificate; certificate of religious conviction; conversion; faith; flight; freedom of religion and belief; non-refoulement; persecution; post-flight activities; protection; refugee; refugee law; refugee protection; religion; risk
Issue:7
Number of pages:230
RVK - Regensburg classification:PN 430, PR 2214, PS 3872, PL 407
Organizational units:Juristische Fakultät / Öffentliches Recht
DDC classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
Peer review:Referiert
Publishing method:Universitätsverlag Potsdam
Open Access / Gold Open-Access
License (German):License LogoCC BY - Namensnennung, 4.0 International
External remark:In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Constantin Alexander Ganschow: Die Konversion im Asylverfahren. – Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2021. – 230 S.
ISBN 978-3-86956-509-5
(Acta Iuridica Universitatis Potsdamiensis ; 7)
--> bestellen