Wilhelm von Humboldts Ideen im Lichte der angloamerikanischen Rechtsphilosophie

  • Wilhelm von Humboldts 'Ideen zu einem Versuch die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen' sind hierzulande erst in jüngerer Zeit verstärkt rezipiert worden, obwohl sie seit jeher zu den klassischen Schriften des politischen Liberalismus zählen. Humboldts Ideen haben insbesondere John Stuart Mill bei seinem Essay über die Freiheit maßgeblich beeinflusst. Die vorliegende Schrift unternimmt daher nicht nur den Versuch einer rechtsphilosophischen Einordnung, sondern stellt auch Bezüge zur angloamerikanischen Rechtsphilosophie dar.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Jens Petersen
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-49016
ISBN:978-3-937786-65-0
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publication:Potsdam
Document Type:Monograph/Edited Volume
Language:German
Date of first Publication:2010/11/25
Year of Completion:2005
Publishing Institution:Universität Potsdam
Publishing Institution:Universitätsverlag Potsdam
Release Date:2010/11/25
Pagenumber:X ; 294
RVK - Regensburg Classification:PK 277 ; CG 4464 ; PI 2670 ; CG 4477
Organizational units:Juristische Fakultät / Bürgerliches Recht
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
Peer Review:Nicht referiert
Publication Way:Universitätsverlag Potsdam
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Wilhelm von Humboldts Ideen im Lichte der angloamerikanischen Rechtsphilosophie / Jens Petersen. - Potsdam : Univ.-Verl., 2005. - 294 S.
ISBN 978-3-937786-65-0
--> bestellen