Die Entwicklung des Prosodischen Wortes im Deutschen

  • Inhalt: 1. Einleitung 2. Hintergrund 2.1 Die prosodische Organisation des Deutschen 2.2 Implikationen für den Erwerb der Wortprosodie im Deutschen 3. Methode 3.1 Datenerhebung 3.2 Empirische Analyse 4. Ergebnisse: Die Entwicklung des Prosodischen Wortes im Deutschen 5. Analyse der empirischen Daten 5.1 Grundannahmen 5.2 Analyse der Entwicklungsstufen 6. Zusammenfassung und Diskussion 7. Literatur

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:Angela GrimmGND
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-32628
ISSN:1866-9433
ISSN:1866-9085
Title of parent work (German):Spektrum Patholinguistik
Subtitle (German):Simplizia und Komposita
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publishing:Potsdam
Publication type:Article
Language:German
Completion year:2009
Publishing institution:Universität Potsdam
Release date:2009/07/06
Tag:Bilingualismus; Mehrsprachigkeit; Patholinguistik; Sprachförderung; Sprachtherapie
bilingualism; patholinguistics; speech and language therapy
Volume:2
First page:51
Last Page:68
Organizational units:Humanwissenschaftliche Fakultät / Strukturbereich Kognitionswissenschaften / Department Linguistik
DDC classification:4 Sprache / 40 Sprache / 400 Sprache
Collection(s):Universität Potsdam / Zeitschriften / Spektrum Patholinguistik, ISSN 1866-9433 / 2 (2009) / Aufsätze
Institution name at the time of the publication:Humanwissenschaftliche Fakultät / Institut für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft
License (German):License LogoUrheberrechtsschutz