Die Aufgabenauslagerung in Landesbetriebe im Bundesland Brandenburg und anderen ausgewählten Bundesländern

The outsourcing of tasks to state enterprises in the federal state of Brandenburg and other selected states

  • Mit der Wiedervereinigung Deutschlands setzte auch ein Transformationsprozeß in den neuen Bundesländern ein, der die wirtschaftliche Staatstätigkeit als Folge des Sozialismus in die soziale Marktwirtschaft überführen sollte. Dabei wird von staatlicher Seite auch heute noch davon gesprochen, Aufgaben, die durch den Staat erledigt werden, an Dritte auszulagern. Anspruch und Wirklichkeit der Auslagerung von Aufgaben und Leistungen in Landesbetriebe werden in dieser Arbeit untersucht. Ausgangspunkt für dieses Anliegen ist der ursprüngliche Wille des Gesetzgebers, Aufgaben an Dritte abzugeben. Inkonsequent ist dann der Schritt, definierte Aufgaben lediglich in die Organisationsform des Landesbetriebes zu überführen. Zur näheren Untersuchung werden Vergleiche mit der Aufgabenwahrnehmung in den Bundesländern Hamburg, Bayern und Rheinland-Pfalz heran gezogen. Um ermessen zu können, in welcher Weise und mit welchem Annäherungsgrad die Privatisierungspraxis in Brandenburg organisiert ist, werden folgende Fragestellungen untersucht: - UnterMit der Wiedervereinigung Deutschlands setzte auch ein Transformationsprozeß in den neuen Bundesländern ein, der die wirtschaftliche Staatstätigkeit als Folge des Sozialismus in die soziale Marktwirtschaft überführen sollte. Dabei wird von staatlicher Seite auch heute noch davon gesprochen, Aufgaben, die durch den Staat erledigt werden, an Dritte auszulagern. Anspruch und Wirklichkeit der Auslagerung von Aufgaben und Leistungen in Landesbetriebe werden in dieser Arbeit untersucht. Ausgangspunkt für dieses Anliegen ist der ursprüngliche Wille des Gesetzgebers, Aufgaben an Dritte abzugeben. Inkonsequent ist dann der Schritt, definierte Aufgaben lediglich in die Organisationsform des Landesbetriebes zu überführen. Zur näheren Untersuchung werden Vergleiche mit der Aufgabenwahrnehmung in den Bundesländern Hamburg, Bayern und Rheinland-Pfalz heran gezogen. Um ermessen zu können, in welcher Weise und mit welchem Annäherungsgrad die Privatisierungspraxis in Brandenburg organisiert ist, werden folgende Fragestellungen untersucht: - Unter welchen Voraussetzungen sollte der Staat Aufgaben auslagern? - Welche Verfahren der Auslagerung von Aufgabenerledigung und Leistungserbringung sind die vorherrschenden im Land Brandenburg und in Vergleichsländern? Gibt es dafür Abwägungsverfahren? - Gibt es sinnvolle Alternativen zur vorherrschenden Privatisierungsform im Land Brandenburg?show moreshow less
  • With the reunification of Germany a transformation process took place in the new federal states that was supposed to transfer the economical activities of the state resulting from socialism to the social market economy. Until now, the outsourcing of tasks performed by the state to a third party is still discussed at state level. Claims and realities of the outsourcing of tasks and performances to state enterprises are under study. The triggering point of this matter is the initial will of the legislator to hand over tasks to a third party. However, the step of merely transferring defined tasks within the organisational forms of the state enterprises is then an inconsistent one. For a closer investigation, comparisons are drawn between the exertion of tasks in the federal states of Hamburg, Bavaria, and Rhineland-Palatinate. In order to estimate in which way and to what degree of precision the privatisation in Brandenburg was organised a few questions are raised and developed: - What are the incentives for the intervention of the stateWith the reunification of Germany a transformation process took place in the new federal states that was supposed to transfer the economical activities of the state resulting from socialism to the social market economy. Until now, the outsourcing of tasks performed by the state to a third party is still discussed at state level. Claims and realities of the outsourcing of tasks and performances to state enterprises are under study. The triggering point of this matter is the initial will of the legislator to hand over tasks to a third party. However, the step of merely transferring defined tasks within the organisational forms of the state enterprises is then an inconsistent one. For a closer investigation, comparisons are drawn between the exertion of tasks in the federal states of Hamburg, Bavaria, and Rhineland-Palatinate. In order to estimate in which way and to what degree of precision the privatisation in Brandenburg was organised a few questions are raised and developed: - What are the incentives for the intervention of the state in the market action? - Under what conditions should the state outsource its tasks? - What procedures for the outsourcing of the execution of tasks and of the performance of services are prevailing in the state of Brandenburg and in similar states? Are there any appraising procedures? - Are there any reasonable possibilities and alternatives to the prevailing forms of privatisation in Brandenburg?show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author details:Saskia Funck
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-18875
ISBN:978-3-940793-40-9
Publisher:Universitätsverlag Potsdam
Place of publishing:Potsdam
Supervisor(s):Hans-Georg Petersen
Publication type:Doctoral Thesis
Language:German
Publication year:2007
Publishing institution:Universität Potsdam
Granting institution:Universität Potsdam
Date of final exam:2008/06/12
Release date:2008/07/02
Number of pages:XVI, 435
RVK - Regensburg classification:QR 420
Organizational units:Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Wirtschaftswissenschaften
DDC classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
Publishing method:Universitätsverlag Potsdam
License (German):License LogoKeine öffentliche Lizenz: Urheberrechtsschutz
External remark:
Zugleich in Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Funck, Saskia:
Die Aufgabenauslagerung in Landesbetriebe im Bundesland Brandenburg und anderen ausgewählten Bundesländern / Saskia Funck. - Potsdam : Universitätsverlag Potsdam, 2008. - XVI, 435 S. : graph. Darst.
Zugl.: Potsdam, Univ., Diss., 2008
ISBN 978-3-940793-40-9
--> Bestellen
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.