Die Estnische Ministerialverwaltung am Beispiel der Landwirtschaft : Ein Musterfall der neuen EU-Mitgliedsländer?

  • Der bemerkenswerte Transformationspfad der zentralstaatlichen Verwaltung in Estland von der Sowjetbürokratie hin zum mustergültigen EU-Beitrittsland wird anhand des Landwirtschaftsministeriums beschrieben. Für dieses Gebiet gibt es im Gegensatz zu den bekannteren und gut recherchierten Aspekten der Transformation wie Demokratisierung, Wirtschaftsumbau und Außenpolitik noch keine Fallstudie. Daher wird hier die Entwicklung der staatlichen Verwaltung im Zeitverlauf anhand des Wandels der estnischen Agrarpolitik und Landwirtschaftsverwaltung nachvollzogen. Am Ende werden Schlussfolgerungen formuliert und verdeutlicht, dass viele Erkenntnisse über das eigentliche Untersuchungsland hinausgehen und ebenso für andere Transformationsländer in MOE gelten.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Astrid Böddener
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-6527
Series (Serial Number):Forschungspapiere "Probleme der Öffentlichen Verwaltung in Mittel- und Osteuropa", ISSN 1860-9061 (05)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2006/02/08
Year of Completion:2005
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2006/02/08
Tag:Agrarsektor/Estland; EU-Beitrittsprozeß; Estland; Ministerialverwaltung/Estland
GND Keyword:-
RVK - Regensburg Classification:MG 80700
Organizational units:Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Sozialwissenschaften
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Notes extern:Böddener, Astrid:
Die Estnische Ministerialverwaltung am Beispiel der Landwirtschaft: Ein Musterfall der neuen EU-Mitgliedsländer? / Astrid Böddener. - Potsdam : Univ.-Verl., 2005. - 56 S.
(Forschungspapiere "Probleme der Öffentlichen Verwaltung in Mittel- und Osteuropa" ; 5)
ISBN 3-937786-90-2