Fremde Bürger

  • Wie werden Fremde zu Bürgern? Unsere Autoren erweitern die oft polemisch geführte Integrationsdebatte. Dies gilt sowohl geografisch als auch kulturell. Von Australien über Bahrain bis nach Kanada reichen die Beispiele. Die Renaissance des Bürgers und urbane Toleranz bilden den gedanklichen Rahmen. Der Aufstand ist nun doch gekommen; und zwar in Nordafrika. Die panarabischen Proteste markieren eine Zeitenwende im Nahen Osten. Wir analysieren Auslöser und mögliche Konsequenzen - regional wie global.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (5129 KB) deu

    SHA-1:d2f293784d8a08da2e2046fd2d2410ea55bcd590

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-51209
ISBN:978-3-941880-20-7
Document Type:Postprint
Language:German
Date of Publication (online):2011/04/05
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2011/04/05
Tag:Bürgerschaft; Integration; Multikulturalismus
Citizenship; Integration; Multiculturalism
Source:WeltTrends - Zeitschrift für Internationale Politik, 77 (2011)
RVK - Regensburg Classification:MA 8157
Organizational units:Extern / WeltTrends e.V. Potsdam
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Collections:Universität Potsdam / Zeitschriften / WeltTrends : Zeitschrift für internationale Politik, ISSN 0944-8101
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen bei WeltTrends e.V.:

Fremde Bürger. - Potsdam : Welt-Trends, 2011. - 144 S. : Ill. - (Welttrends; 19.2011, 77)
ISSN 0944-8101
ISBN 978-3-941880-20-7
--> bestellen