Politische Herrschaft in Süd- und Mittelamerika

  • Im Nachklang der napoleonischen Kriege befreite sich Süd- und Mittelamerika von der kolonialen Herrschaft. Welche Einflussgrößen von da an die Staatlichkeit in diesem Gebiet geprägt haben, wird hier geklärt. Insbesondere die Rolle des Militärs, der Gewalt, der Guerilla und der USA als argwöhnischer Statthalter des Kontinents stehen im Zentrum der umfassenden Beiträge dieses Sammelbandes. So werden die Entwicklung und der Status quo politischer Herrschaft in Lateinamerika dargestellt, was Vorhersagen zu deren Zukunft ermöglicht.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (1883 KB) deu

    SHA-1:81899b2c129392f86d24bd041d89e0e7a4903303

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-45635
Series (Serial Number):WeltTrends Lehrtexte (5)
Document Type:Postprint
Language:German
Date of Publication (online):2010/07/29
Year of Completion:2006
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/07/29
RVK - Regensburg Classification:MB 1100
Contributor:Krämer, Raimund (Hrsg.)
Organizational units:Extern / WeltTrends e.V. Potsdam
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen bei WeltTrends e.V.:

Politische Herrschaft in Süd- und Mittelamerika / herausgegeben von Raimund Krämer. - Potsdam : Univ.-Verl., 2006. - 208 S. (WeltTrends Lehrtexte ; 5)
ISSN 1861-5139
ISBN 3-939469-04-1
--> bestellen