Tell Basta : ein Führer über das Grabungsgelände

  • Aus der Einleitung: Bubastis [Tell Basta] gelangte zu einer einmaligen Berühmtheit, als es in der 22. und 23. Dynastie - unter der Herrschaft eines libyschen Herrschergeschlechts stehend - zur Hauptstadt des nördlichen Ägyptens wurde. Es war ein Ort, der schon seit dem Alten Reich durch seine Bauten, seine Feste und den Kult des heiligen Tieres des Ortes, der Katze, bekannt war. In den letzten Jahren hat sich das Bild dieser antiken Anlage sehr verändert. Neben der Freilegung einzelner Teile der Stadt entstanden Magazine und Bauten für die Funde und für die Verwaltung sowie ein Freilichtmuseum. Neue, Aufsehen erregende Funde, wie die monumentale Statue einer Königin und das mehrsprachige Kanopus-Dekret, lassen auch in Zukunft eine lohnende Arbeit auf diesem archäologischen Gelände erwarten. So ist zu hoffen, dass die antike Stätte, ihrer einstigen Geschichte entsprechend, eine adäquate Förderung erfährt.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christian Tietze, Mohamed Abd El Maksoud
URN:urn:nbn:de:kobv:517-opus-42015
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2010/04/12
Year of Completion:2004
Publishing Institution:Universität Potsdam
Release Date:2010/04/12
Contributor:Bakr, Mohamed I. , Gregarek, Heike , Grönwald, Holger , Lange, Eva R. , Loth Marc , Reineke, Walter
Organizational units:Philosophische Fakultät / Historisches Institut
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 93 Geschichte des Altertums (bis ca. 499), Archäologie / 930 Geschichte des Altertums bis ca. 499, Archäologie
Licence (German):License LogoKeine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht
Notes extern:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Tietze, Christian: Tell Basta : ein Führer über das Grabungsgelände / Christian Tietze ; Mohamed Abd El Maksoud. Unter Mitarb. Von Mohamed I. Bakr, Heike Gregarek, Holger Grönwald, Eva R. Lange, Marc Loth und Walter F. Reineke. - Potsdam : Univ.-Verl., 2004. - 49, [7] S.
ISBN 3-937786-13-9
--> bestellen